Der erste Montags-Film im Neuen Jahr:

Montag, 7. Jänner 2019, 20:00, 
Weinhof BS Dörfl-Stub´n MONSCHEIN, Schwabau 21, 8345 Straden

WEIT. - Die Geschichte von einem Weg um die Welt

Regie: Patrick Allgaier, Gwendolin Weisser
Dokumentarfilm. Deutschland. 2017. 127 Minuten.




WEIT. - Die Geschichte von einem Weg um die Welt

Regie: Patrick Allgaier, Gwendolin Weisser
Dokumentarfilm. Deutschland. 2017. 127 Minuten.

50.000 Kilometer per Anhalter, über die Ozeane mit dem Schiff und Nachwuchs in Mexiko. „WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt“ ist ein bunter und besonders authentischer Film über die außergewöhnliche Reise eines jungen Paares, das in den Osten loszog, um dreieinhalb Jahre später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkunden sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet.


https://www.weitumdiewelt.de/

MO,07.01.2019, 20:00, Weinhof Dörfl-Stub'n Monschein, Schwabau

MURER - Anatomie eines Prozesses
Regie: Christian Frosch
Spielfilm. Österreich/Luxemburg. 2018. 137 Minuten. Deutsch, Englisch, Jiddisch, Hebräisch

Graz 1963. Vor Gericht steht der ehemalige SS-Führer Franz Murer, Leiter des Ghettos von Vilnius von 1941-43. Holocaust-Überlebende reisen an um gegen Murer auszusagen. Die Beweislage ist erdrückend. Dennoch wird Franz Murer unter Beifall der Bevölkerung freigesprochen. Einer der größten Justizskandale Österreichs.
MURER erzählt von der Machtlosigkeit der Wahrheit – und wie leicht Politik jenseits moralischer Werte agieren kann – wenn alle mitspielen.

Regie: Christian Frosch / Drehbuch: Christian Frosch / Kamera: Frank Amann / Schnitt: Karin Hammer / Musik: Anselme Pau / Ton: Gregor Kienel / Ausstattung: Katharina Wöppermann / Kostüm: Alfred Mayerhofer / Produktion: Prisma Film, Paul Thiltges Distributions / Produzenten: Viktoria Salcher, Mathias Forberg / Mit: Alexander E. Fennon, Karl Fischer, Roland Jaeger, Mathias Forberg, Melita Jurisic

MO, 04.02.2019, 20:00, Weinhof Dörfl-Stub'n Monschein, Schwabau

THE DEATH OF STALIN
Regie: Armando Iannucci
Filmkomödie. USA, Frankreich, Grossbritannien. 2017. 106 Minuten.

Im März 1953 steht die Sowjetunion vor einem alles verändernden Ereignis, da Josef Stalin (Adrian McLoughlin) nach einem Schlaganfall im Sterben liegt. Sobald Stalins Tod eingetreten ist, wird seine Position als Generalsekretär der UdSSR frei und noch während der Diktator mit dem Tod ringt, bringen sich hinter den Kulissen seine Gefolgsleute als mögliche Nachfolger in Stellung, darunter Nikita Chruschtschow (Steve Buscemi), der Sekretär des Zentralkomitees der KPdSU, Geheimdienstchef Lawrenti Beria (Simon Russell Beale), Stalins Stellvertreter Georgi Malenkow (Jeffrey Tambor) und Außenminister Wjatscheslaw Molotow (Michael Palin). Schnell versinkt das Regime und die gesamte Sowjetunion in einem unüberschaubaren Chaos, weil sich die Politiker um die Parteispitze balgen und sich auch noch Stalins Kinder Swetlana (Andrea Riseborough) und Wassili (Rupert Friend) einmischen...

MO, 04.03.2019, 20:00, Weinhof Dörfl-Stub'n Monschein, Schwabau

WEAPON OF CHOICE
Regie: Fritz Ofner und Eva Hausberger
Dokumentarfilm. Österreich. 2017. 90 Minuten.

WEAPON OF CHOICE ist ein dokumentarisches Essay, das sich mit der Faszination von Waffen auseinandersetzt. Warum üben bestimmte Waffen auf manche Menschen eine derartige Faszination aus? Der Film beleuchtet die Symbolik von Waffen in den USA - dem größten Waffenmarkt der Welt - in der Popkultur und geht auf die Träger und Besitzer von Waffen ein. Entlang diesen Weges begegnet der Film Männern und Frauen, Polizisten, Rappern und Militärs und versucht die Faszination und besondere Beziehung von Waffenträgern zu ihren Waffen herauszufiltern.
 
MO, 01.04.2019, 20:00, Weinhof Dörfl-Stub'n Monschein, Schwabau

Kooperationspartner'19:

sponsoren/l_mg-straden.png
Marktgemeinde Straden
sponsoren/l_bim_b.png
BücherReich im Mesnerhaus
sponsoren/l_film-sponsor.png
KI straden aktiv

 
2019 im Rückblick: